Küchenmeile A30 2017 – wir waren dabei!

Küchenmeile A30 2017 – wir waren dabei!

Die Küchenmeile A30 2017 – Küchentrends und Innovationen

 

Auch dieses Jahr waren wir wieder dabei, als vom 16. bis 22. September 2017 renommierte und erfolgreiche Hersteller wie Bora, Häcker und Miele ihr Tore öffneten, um ihre Neuheiten bei der Küchenmeile A30 zu präsentierten. Edler Materialmix mit Tendenz zu dunkleren Farbtönen, eine Vielfalt an Geräteinnovationen und Miele’s Marktneuheit, der Dialoggarer – Das alles sind prägende Eindrücke, die die weltgrößte Küchenfachmesse „Küchenmeile A30“ hinterlassen hat.

Im Trend liegen wieder dunklere Küchen, die eine gemütliche Atmosphäre ausstrahlen. Die Materialien und Farben sind warm und oft supermatt. Holz wird wieder verstärkt in der Front eingesetzt – in warmen und auch dunklen Holztönen – und bildet gemeinsam mit Beton-, Stein- und Metallic-Oberflächen einen zeitlosen und wertigen Materialmix. Armaturen und Elektrogeräte zeigen sich in edlem Schwarz.
Außerdem setzt sich das Muldenlüftungssystem immer mehr durch. Ob Miele, Bora oder Häcker, Muldenlüftungen werden nun allerorts und bei jedem Hersteller angeboten.

Außerdem präsentiert Bora auf der diesjährigen Messe Verbesserungen in seinem BFIU, das jetzt durch größere Kochflächen (identisch zum Professional) und durch eine nahezu selbsterklärenden Bedienung glänzt. Allerdings wird der Plasmafilter leider bis auf weiteres nicht kommen. Europäische Grenzwerte werden zwar deutlich unterschritten, die BORA-internen Vorgaben, die nochmal deutlich darunter liegen, können jedoch bei längerem Gebrauch und ungünstigen Bedingungen nicht immer eingehalten werden.

Beim Thema Emissionswerte ist Häcker großer Vorreiter in Europa. Als derzeit einziger der großen Hersteller erfüllt Häcker nicht nur den in Europa geforderten Grenzwert von Emissionsklasse E1, sondern auch den weitaus strengeren kalifornischen Grenzwert. Energieeffizienz – ein Thema, von dem wir auch in Zukunft noch viel hören werden!

Ein weiterer Höhepunkt der A30 war Miele’s Präsentation der Marktneuheit “Dialoggarer”. Der Dialoggarer kombiniert klassische Garmethoden mit elektromagnetischen Wellen, die auf intelligente Weise auf die Beschaffenheit von Lebensmitteln eingehen. So lassen sich selbst anspruchsvollste Menüs einfach zubereiten, und dies mit exzellenten Ergebnissen und in sehr kurzer Zeit. „Damit starten wir ein neues Kapitel bei der Speisenzubereitung und bekräftigen unsere Rolle als Innovationsführer bei den Kücheneinbaugeräten“, sagt Frank Jüttner, Leiter der Miele Vertriebsgesellschaft Deutschland.

 

Blättern Sie sich doch gerne mal durch die Infobrochüre der Küchenmeile A30 und machen Sie sich einen Eindruck!

 

Innovationspreis Plus X Award für das neue BORA Professional: “Bestes Produkt des Jahres 2017”

Innovationspreis Plus X Award für das neue BORA Professional: “Bestes Produkt des Jahres 2017”

BORA Professional: Dunstabzugssystem neuester Generation.

Innovationspreis Plus X Award für das neue BORA Professional: “Bestes Produkt des Jahres 2017”

BORA erhält das Gütesiegel „Bestes Produkt des Jahres 2017“ für den neuen Kochfeldabzug BORA Professional. Der weltgrößte Innovationspreis Plus X Award für die Bereiche Technologie, Sport und Lifestyle zeichnet das Produkt in Hinblick auf Innovation, High Quality, Design und Bedienkomfort aus. Das Unternehmen erhält den Preis damit bereits zum dritten Mal.

„Wir freuen uns über die wiederholte Auszeichnung unserer Produkte. Das Gütesiegel zeigt, dass unser Anspruch an Qualität und Design genauso für sich spricht wie unsere kontinuierliche Innovationskraft. Unser Ziel ist es, auch weiterhin zukunftsweisende Produkten zu entwickeln“, so BORA Gründer Willi Bruckbauer. 2013 wurde bereits BORA Basic, 2015/2016 BORA Basic mit Flächeninduktion und nun – 2017 – auch das neue BORA Professional mit dem wichtigen Preis bedacht.

Erst vor kurzem erhielt das neue BORA Professional den Red Dot Award „Best of the Best 2017“ für Produkt Design. Das System beeindruckt neben intelligenter Bedienführung und einem elektrischen Kochfeldabzug, der mit dem Kochfeld kommuniziert, als echtes, modulares Highend-System mit überdurchschnittlich großen Kochzonen. Mit seiner Plug & Play-Version, die auch in freischwebenden Arbeitsplatten einsetzbar ist, hat BORA zusätzlich eine Weltneuheit für modulare Kochfelder geschaffen.

Frei von Konventionen, bereit für ein neues Design – Miele ArtLine

Frei von Konventionen, bereit für ein neues Design – Miele ArtLine

2016-032_01-jpg

Mit der neuen Einbaugeräteserie ArtLine können Sie ihre Küche komplett ohne Griffe ausstatten – auch im Farbton Graphitgrau

Wo Küche und Wohnzimmer eins werden, ist eine klare Formensprache gefragt: gerne puristisch, geradlinig und grifflos, denn die Hervorhebung einzelner Elemente stört beim Blick aufs Ganze. Mit der neuen Einbaugeräteserie ArtLine greift Miele diesen Trend auf. Das komplette Geräteensemble kommt ohne Griffe aus, fügt sich flächenbündig in die Möbelfronten und interpretiert das Thema „Gerätevollintegration“ auf eine einzigartige Weise – auf Wunsch im neuen Farbton Graphitgau, in Brillantweiß oder Obsidianschwarz.

Vollflächige Glasfronten und integrierte Gerätedisplays bestimmen das ArtLine-Design, das sich über verschiedene Produkte erstreckt und damit konsequent die Ausstattung einer kompletten Küche mit grifflosen Geräten ermöglicht. Zum Portfolio gehören Backöfen, Dampfgarer mit Backofenfunktion (jeweils für die 45er und 60er-Nische) sowie Backöfen mit Mikrowelle. Ergänzt werden diese Geräte um Kaffeevollautomat, Kochfelder, Wärmeschublade, Vakuumierschublade, Weinschrank, diverse Kühl-/ Gefriergeräte sowie Geschirrspüler mit Knock2open-Technologie – allesamt „Grifflos“-Varianten aus dem aktuellen Miele-Programm. Dazu kommen verschiedene Dunstabzugshauben, die im ausgeschalteten Zustand unauffällig hinter Möbelfronten verschwinden. „Mit ArtLine gehen Küchenmöbel und Geräte eine Symbiose ein – unaufdringlich und elegant zugleich“, sagt Gernot Trettenbrein, Leiter des Geschäftsbereichs Hausgeräte International bei Miele. Berücksichtige man dazu die bekannten Geräteserien ContourLine, PureLine und Signature in ihren Farb- und Ausstattungsvarianten, könnten Miele-Kunden ihre Küche auf einzigartige Weise persönlichen Vorlieben anpassen. „Miele bietet damit immer die optimale Integration in jedes individuelle Küchendesign“, so Trettenbreins Fazit.

Technisch basieren die ArtLine-Modelle auf den aktuellen Einbaugeräten der Generation 6000 von Miele – mit einem markanten Unterschied. Die Funktion des Gerätegriffs übernimmt eine in die Bedienblende integrierte Sensortaste (Touch2open). Beim Berühren dieser Sensortaste wird die verriegelte Tür motorisch entsperrt, gleitet sanft und in der Endstellung zusätzlich gedämpft  nach unten – effektvoller kann man einen Backofen nicht starten, denn pures Understatement verkörpern die Miele-Geräte nur auf den ersten Blick. Bei den ArtLine-Modellen können Kunden zwischen zwei Ausstattungsvarianten wählen: Den Preiseinstieg bilden Geräte mit der sogenannten DirectSensor-Steuerung, die Topmodelle kommen mit einem M Touch-Display, das in der Benutzerführung an ein Smartphone erinnert und mit einer praktischen Suchfunktion für Automatikprogramme aufwartet. Beide Bedienvarianten kommen aber ganz ohne Knebel aus.

Die Einbaugeräte im ArtLine-Design bietet Miele in den Farben Brillantweiß, Obsidianschwarz und ganz neu auch in Graphitgrau an. Dieser neue Farbton strahlt Purismus und Eleganz aus, passt zu unterschiedlichen Küchendesigns, kommt aber besonders gut in einem dunkel und kühl gestalteten Wohnumfeld zur Geltung. Die Markteinführung für die ArtLine-Einbaugeräteserie ist in Europa für Sommer 2016 vorgesehen.

2016-032_02-jpg

Erste komplett grifflose Küche mit Miele Küchengeräte

Erste komplett grifflose Küche mit Miele Küchengeräte

Erste komplett grifflose Küche mit Miele Küchengeräte

Zum Start der weltweit wichtigsten Küchenmesse Eurocucina präsentiert Miele erstmals Backöfen und Dampfgarer sowie Kombinationsgeräte, die komplett ohne Griffe auskommen. Bei dieser Gerätereihe mit Namen ArtLine reicht stattdessen das leichte Antippen einer Sensortaste, um die Tür elektrisch zu entriegeln und sanft nach unten gleiten zu lassen. „Wo aus Küche und Wohnzimmer eins wird, sind elegante, klare und puristische Formen gefragt“, sagt Miele-Designchef Andreas Enslin, „und mit ArtLine erfüllen wir dieses Bedürfnis der Kunden konsequenter als jeder andere Hersteller auf dem Markt.“

Dank seiner glatten Glasfronten mit integrierten Gerätedisplays fügt sich das ArtLine-Design flächenbündig in jede Möbelfront. Ergänzen lässt sich die grifflose Küche mit weiteren Geräten aus dem aktuellen Miele-Sortiment, die ebenfalls ohne Griffe, Schalter oder Knöpfe konstruiert sind: Kaffeevollautomaten, Kochfelder, Wärmeschubladen, Vakuumierschubladen, Weinlagerschränke, diverse Kühl-/Gefriergeräte sowie Geschirrspüler mit „Knock2open“. Bei dieser Technologie, die es so nur bei Miele gibt, öffnet sich die Tür des Geschirrspülers auf zweimaliges leichtes „Anklopfen“ hin automatisch.

Die Einbaugeräte im ArtLine-Design bietet Miele in den Farben Brillantweiß, Obsidianschwarz und – neu – auch in Graphitgrau an. Gerade dieser neue Farbton strahlt Purismus und Eleganz aus und passt zu unterschiedlichen Küchendesigns. Die Markteinführung für die ArtLine-Einbaugeräteserie startet im Sommer 2016.

2016-048_01

Optisch elegant, praktisch im Alltag

Optisch elegant, praktisch im Alltag

PI122_pic1_Blanco-Claron-550-IF_rgb

Spülen mit attraktivem Flachrand:

Optisch elegant, praktisch im Alltag

Wer achtet beim Kauf einer Spüle schon auf den Einbaurand? Zwar spielt sich die meiste Arbeit in der Küche an der Spüle ab, doch geht es während der Entscheidungsfindung zunächst um Material, Ausstattung und Gesamtform. Dabei steckt so manche praktische wie optische Raffinesse gerade im Detail. Wichtig ist deshalb auch die Art des Spüleneinbaus. Das Blanco-Produktprogramm bietet sechs verschiedene Spülen-Einbaulösungen und damit viel Freiraum für die individuelle Küchenplanung.

Unterbauspülen und -Becken etwa werden zumeist in Kombination mit edlen Stein-Arbeitsplatten geplant. Der flächenbündige Einbau ist die ästhetisch und optisch eleganteste Lösung für höchste Ansprüche. Denn hier wird die Spüle bündig mit der Arbeitsplatte montiert, dafür wird ein absolut exakter Ausschnitt benötigt.

Die gängigste Lösung ist die von oben aufliegende Spüle. Diese Einbauspülen haben in der Regel einen erhabenen Profilrand. Zu diesem bisher üblichen Einbaurand gibt es eine optisch und funktional attraktive Alternative: den extra flachen IF-Rand. Abgestimmt auf die zeitgemäße Formensprache in der Küche, die sich durch eine klare Linienführung und möglichst ebene Übergänge auszeichnet, bietet Blanco das umfangsreichste Programm an Spülen mit dem modernen Flachrand.

Der nur circa einen Millimeter hohe Einbaurand enthält jede Menge Potential: Er verleiht der Spüle ein elegantes Erscheinungsbild, denn er wirkt wie flächenbündig – ein ausschlaggebendes Argument für Spülenkäufer, die zwar eine flächenbündige Optik wünschen, jedoch den höheren Aufwand und Mehrkosten scheuen. Für den flach aufliegenden Einbau ist nämlich nur ein einfacher Plattenausschnitt nötig. Weiterer Vorteil: Während die klassisch flächenbündigen Spülen überwiegend in Natur- oder Kunststein-Arbeitsplatten eingebaut werden können, eignen sich IF-Spülen hervorragend für den Einbau in Laminat oder Holz. Das bietet sowohl mehr Flexibilität bei der Arbeitsplattenwahl als auch bei den Kosten.

Je nach Küchendesign und Preisrahmen steht eine große Auswahl an multifunktionalen, formschönen Spülen, Einzel- und Doppelbecken für alle Unterschrankgrößen von 40 bis 90 cm zur Wahl. So unterschiedlich die Modelle sind – allen gemeinsam ist der elegante und bündig wirkende IF-Einbaurand: wie etwa bei der umfangreichen, mit praktischem Zubehör ausgestatteten Blanco Andano Beckenlinie oder beim exklusiven Design-Becken Blanco Claron 550-IF aus der Hightech SteelArt-Manufaktur.

Eine technische Raffinesse der innovativen Blanco-IF-Spülen sei noch erwähnt: Sie lassen sich sowohl von oben aufliegend als auch exakt flächenbündig einbauen – eine weitere Flexibilität, von der Küchenplaner wie Bauherren profitieren.

Miele erhält sechs Red Dot Design Awards 2015

Miele erhält sechs Red Dot Design Awards 2015

Miele erhält sechs Red Dot Design Awards 2015

Einfache Bedienung trifft klares Design

Gleich sechs Produkte aus dem Hause Miele erhielten jetzt den renommierten „Red Dot Design Award“ für herausragendes Design. Neben fünf Hausgeräten wurde auch eine Serie von Gewerbe-Reinigungs- und Desinfektionsautomaten aus dem Bereich Miele Professional ausgezeichnet.

Genuss auf höchstem Niveau und ein hohes Maß an Hygiene – dafür gewann der Kaffeevollautomat CM 6310 einen Award. Die „One Touch for Two“-Funktion ermöglicht es, zwei Kaffeespezialitäten gleichzeitig zuzubereiten. Zudem kann zur Reinigung die Brüheinheit des Standgeräts vom Nutzer einfach entnommen werden. Weitere Pluspunkte: Viele Bauteile sind spülmaschinengeeignet und die milchführenden Komponenten werden automatisch nach Abschalten des Geräts gespült.

Bei den Kühl- und Gefriergeräten der Serie K 30.000 überzeugte das innovative Konzept FlexiLight, das eine blendfreie Ausleuchtung sicherstellt. Hierzu sind in die Glasböden LEDs integriert, die auf jeder Einschubebene über entsprechende Kontakte aktiviert werden. Der Kühlschrank wird dadurch gleichmäßig und hell ausgeleuchtet. Zur komfortablen Steuerung der Temperatur bieten zahlreiche Modelle eine Touch-Bedienung.

Zu den prämierten Geräten zählen auch der Dampfgarer mit Mikrowelle DGM 6800 und das Induktionskochfeld KM 6366-1. Der Dampfgarer mit Mikrowelle ist ein kompromissloses 2-in-1-Gerät, das den Komfort einer Mikrowelle mit der Ergebnisqualität eines Dampfgarers vereint. Besonderes Highlight des Induktionskochfeldes sind die sechs variablen Kochzonen (PowerFlex). Das klare Design und die einfache Bedienung waren hier für die Jury die wichtigsten Kriterien.

Die Produkte:

Intelligente Navigation, gute Reinigungsergebnisse und eine hochwertige Verarbeitung – damit konnte der Saugroboter Scout RX 1 punkten. Das „Triple Cleaning System“ mit zwei Seitenbürsten, einer Bürstenwalze und einem effektiven Gebläse bilden den Grundstein für gute Saugergebnisse. Aufgrund der niedrigen Bauhöhe saust der Scout auch problemlos unter Möbel.

Die Gewerbe-Reinigungs- und Desinfektionsgeräte der Serie PG 85 sind mit der automatischen Türöffnung AutoOpen und einem Salzbehälter in der Tür ausgestattet – dadurch ist ein bequemes Nachfüllen möglich. Das Schaltpult verfügt über ein zentral platziertes Display, das aus einer durchgehenden Edelstahl-Oberfläche besteht. Wichtig für die Preisvergabe waren auch die Körbe und Einsätze, die sich unterschiedlichstem Spülgut anpassen.

Der „Red Dot Design Award“ ist eine Auszeichnung für hohe Designqualität und wird seit 1955 an Produkte mit herausragender Gestaltung vergeben. 2015 reichten Unternehmen und Designer aus 56 Ländern rund 5.000 Produkte in 31 verschiedenen Kategorien ein. Die offizielle Preisverleihung findet am 29. Juni 2015 im Essener Aalto-Theater statt.

 

Erleben Sie die prämierten Küchengeräte in unserer Küchenwerkstatt.

BORA Basic gewinnt den Interior Innovation Award 2015!

BORA Basic gewinnt den Interior Innovation Award 2015!

BORA-Innovation-Award-Winner-2015-Basic

Neue Auszeichnung für BORA Basic:

Interior Innovation Award – Winner 2015

Das BORA Basic wurde von einem renommierte Rat für Formgebung mit dem Interior Innovation Award ausgezeichnet. Er gilt als einer der renommiertesten Design-Preise für Spitzenleistungen in der Einrichtungsbranche weltweit. Nachdem er im Jahr 2002 ins Leben gerufen wurde, hat er sich als Gütesiegel für außergewöhnliche Designlösungen etabliert. Ausgezeichnet werden Produkte, die durch richtungsweisende Gestaltung überzeugen und die Innovationskraft der Branche widerspiegeln.

Die international besetzten Jury prämierte das Produkt auf Grund seiner intelligenten Kombination aus leistungsstarkem Induktionskochfeld und effektivem Kochfeldabzug nach unten. Der Dunst wird dabei in der Mitte des Kochfeldes abgezogen, zwei Ventilatoren im Inneren des Kochfeldes arbeiten parallel und flüsterleise.

Mehrfachausgezeichnet: BORA Basic

Bereits mit der Markteinführung 2013, wurde das innovative Produkt aus dem bayrischen Raubling mit dem weltgrößten Innovationspreis Plus X Award als „Bestes Produkt des Jahres 2013“ ausgezeichnet.

Das BORA Basic vereint alle Vorteile der bewährten BORA-Kochfeldabzüge – Kochen in frischer Luft ohne störende Haube, platzsparende Technik, extrem geringe Geräuschentwicklung und hochwertige Materialien – mit kompaktem Format und einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis.

BORA Basic ist der Einstieg in die BORA-Welt – in jeder Küche. Mit BORA Basic leistet das innovative Unternehmen mit klarem Bekenntnis zum „Abzug nach unten“ einen nachhaltigen Beitrag zu Energie-Effizienz und zur Gestaltung der Küche als Lebensraum ohne Dunstabzugshaube.

Innovation made in Bavaria – Erleben Sie die Faszination BORA in unserer Küchenwerkstatt!

Zum Produkt:

BORA-Basic-300x160

BORA Basic

Bringt zusammen, was zusammen gehört: Kochfeld und Kochfeldabzug in einer ästhetischen, kompakten und effektiven Einheit. Zentrale Touchbedienung und einfache Montage – für jede Küche.

 

Liebherr-Kühlgerät in BlackSteel-Design mit „Interior Innovation Award 2015“ ausgezeichnet

Liebherr-Kühlgerät in BlackSteel-Design mit „Interior Innovation Award 2015“ ausgezeichnet

Liebherr-Kühlgerät in BlackSteel-Design mit „Interior Innovation Award 2015“ ausgezeichnet

Das Side-by-Side-Gerät SBSbs 7263 von Liebherr hat die Jury des „Interior Innovation Awards“ überzeugt: Die Kühl- und Gefrierkombination, das sich nicht zuletzt durch sein BlackSteel-Design von der Konkurrenz abhebt, erhält den Designpreis im Jahr 2015 in der Kategorie “Küche und Haushalt”. Der Interior Innovation Award wird zu den Fachmessen Imm Cologne und LivingKitchen 2015 verliehen. Der branchenorientierte Preis wurde im Jahr 2002 vom Rat für Formgebung ins Leben gerufen und gilt heute als einer der renommiertesten Designpreise der Einrichtungsbranche weltweit. Er steht für innovative Ideen und spitzen Leistungen in allen Produktbereichen der Einrichtungsbranche.

BlackSteel ist ein optisch attraktiver schwarzer Edelstahl. Zusammen mit der hochwertigen SmartSteel-Veredelung wirkt das innovative Material zeitlos elegant. Für Frische und eine längere Haltbarkeit der eingelagerten Lebensmittel sorgen im Side-by-Side-Gerät SBSbs 7263 die BioFresh-Safes. Diese sind auf Teleskopschienen gelagert und ausziehbar. Neben innovativen Ausstattungsdetails wie der variablen Premium GlassLine mit zwei herausnehmbaren VarioBoxen und einer praktische Flaschenablage, verfügt die BlackSteel Side-by-Side-Kombination auch über ein NoFrost-Gefrierteil mit einem Eiswürfelbereiter. Dank der NoFrost-Technologie ist ein Abtauen des Gerätes nicht erforderlich.

Sie haben Interesse? Fragen Sie uns direkt an.