Abonnieren
Tel.: 08294/802233

Gestaltungsvorschläge für verschiedene Raumgrößen

Gestaltungsvorschläge für verschiedene Raumgrößen

10, 15 oder sogar 20 Quadratmeter? Wie viel Platz steht für die geplante Einbauküche zur Verfügung? Wir haben uns nach Beispielen umgesehen, wie man bei wenig bis mehr Grundfläche viel aus einer Küche herrausholen kann – inklusive Stauraum und Wohlfühlfaktor. Ein guter Küchenplaner in Persona ist dabei unersetzlich!

Erstes Küchenbeispiel: zweifarbige Hochglanz-Miniküche, kleiner als 10 Quadratmeter

image

Auch mit weniger als zehn Quadratmetern kann eine Küche mit viel Stauraum ausgestattet sein und trotzdem weiträumig wirken. Hochglanzfronten sorgen z.B. mit ihrem Spiegeleffekt für optische Raumvergrößerung. Die Küchenunterschrank-Beleuchtung unterstützt diesen Effekt mit ihrer Reflexion im Küchenschrank über Eck. Der Arbeitsbereich erfährt durch das blendfreie indirekte Licht noch eine extra Ausdehnung. Die Rückwandverkleidung ist in diesem Beispiel aus leicht abwaschbarem glänzend-bedrucktem Melamin: eine geschlossene Fläche, die kleinen Küchen insgesamt gut tut.

Undurchsichtige Schranktüren sind in kleinen Küchen sowieso zu empfehlen – je großflächiger, desto mehr. Sie schaffen visuelle Ruhe – sehr wichtig, da gerade kleine Küchen sonst noch vollgestellter wirken. Kleine Ausnahmen sind erlaubt, denn sie setzen Akzente und sind praktisch. So wie das Regalboard über der Spüle oder die Regalöffnung im unteren Bereich des Küchenschranks für häufig verwendetes Geschirr. Der flächenbündige Schrankeinbau lässt alles zusätzlich geräumiger wirken.

Trauen Sie sich – falls möglich – die Wandseiten ihrer Miniküche in unterschiedlichen Farbtönen zu gestalten. Das wirkt mondän und lässt die kleine Küche wirklich groß rauskommen. Die Farbunterschiede setzen auch der Eintönigkeit etwas entgegen, die bei der Küchenarbeit auf verhältnismäßig kleinem Raum aufkommen kann. Gleichzeitig tragen die Farbzonen dazu bei, eine gute Übersicht zu behalten.

Grifflose Küchen sind immer noch der letzte Schrei. In diesem Beispiel halten die leicht zu reinigenden Edelstahl-Griffleisten die Hochglanz-Schränke frei von Fingerabdrücken. Wie fast alles sind hier auch die Mülleimer elegant den Blicken entzogen: Sie lassen sich einfach unter der Spüle herausziehen. Die Unterschränke sind im Arbeitsbereich als Auszüge angelegt. Dadurch bieten sie einen geordneten Stauraum und ganz schnellen Überblick über das Schrankinnere. Die seitlichen Hochschränke beherbergen das Geschirr. Ganz links sind Kühlschrank und Gefrierschrank in gleicher Optik untergebracht, gegenüber der Kochbereich.

Auch wenn Sie bei wenig Platz geneigt sind, jeden Quadratzentimeter mit Küchenschränken oder Regalen vollzupflastern: Besser nicht. Besser noch ein bisschen Blick auf freie Wand lassen, sonst sieht Ihre Küche am Ende nur noch wie eine Abstellkammer aus.

 

Zweites Küchenbeispiel: Hochglanzküche auf 10 Quadratmeter

image-1

Bei dieser eleganten Einbauküche ist ein hervorragender Farbmix aus einem hellen Zimtgrau, Weiß und Edelstahl gelungen. Eine Küche – nicht zuletzt wegen der runden Gestaltungselemente an Unter- und Oberschränken – wie geschaffen für Designliebhaber und Puristen.

Weitere Gründe, auf den Geschmack zu kommen: Erstens lassen reduzierte Formen und Farben kleine Räume größer wirken. Zweitens sind glatte Hochglanzoberflächen viel leichter zu reinigen als matte, erst recht strukturierte, auf denen Schmutz viel besser haften bleibt.

Auch die dünne Corian-Arbeitsplatte ist pflegeleicht, schnittfest und wirkt zusätzlich sehr edel. Mit dem gleichen Material wurde die Nische halb hoch verkleidet. Zu der eher filigranen Optik passen die schmalen schlanken Edelstahl-Griffleisten. Sie gehen eine schöne farbliche Paarung mit der Edelstahl-Küchenspüle, der Dunstabzugshaube und den Beschlägen der Einbaugeräte ein.

 

Drittes Küchenbeispiel: Offene Wohnküche für 15 Quadratmeter

image-2

Wenn Ihnen um die 15 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen und Sie ein Fan des grifflosen Küchendesigns sind, könnte diese Küchenplanung gute Ideen liefern. Schon die Gestaltung  der Hängeschränke ist ein Hingucker: versetzt angebracht in Kombination von Mint-lackierten Klappen, Türen und zwei ganz offenen Fächern in Anthrazit. Gleichzeitig verbirgt sich hier Funktion: Die Umlufthaube ist fast unsichtbar im Würfelschrank über dem Kochfeld verborgen; die LED-Strahler in den Schrankböden beleuchten die Arbeitsfläche und erzeugen aufgrund ihres Einbaus in unterschiedlicher Höhe eine stimmungsvolle Beleuchtung.

Wenig Tageslicht, gut gelöst: Zwei filigrane Pendelleuchten bringen fehlendes Licht auf die Arbeitsfläche und gleichen das wenige Tageslicht aus – ohne das Oberlicht zu verdecken.

Bei dieser Küchenplanung wurde gänzlich auf massive Hoch- und Hängeschränke verzichtet. Statt deckenhoher Einbauten haben wir eine moderne Highboard-Lösung geschaffen. Dadurch wirkt die gesamte Küchengestaltung leicht und aufgelockert. Die hellblauen Fronten tragen ihren Teil dazu bei. Nicht zuletzt sorgen die abgerundeten Seitenwangen am Highboard und am Zeilenende für einen außergewöhnlichen Look. Umlaufende Griffleisten ersetzen die herkömmlichen Griffe.

Küche und Wohnraum verbinden: Die Wandverkleidung in heller Holzoptik geht über die Kochzeile hinaus und leitet damit passend in den Wohnbereich über, markiert von der direkt angeschlossenen Sitzbank

 

Viertes Küchenbeispiel: Familienküche in Weiß für mindestens 20 Quadratmeter

image-3

Diese pflegeleichte Familienküche kommt mit weißen Kunststoff-Fronten. Farbige Regale beleben Oberschränke und Hochschränke. Eine Absetzung der Rückwandverkleidung in sonnigem Gelb sorgt für gute Laune beim Kochen.

Einladender lassen sich Küchenmöbel kaum im Raum anordnen: Wie weit geöffnete Arme winken hier Wandzeile und Küchentheke jeden hinein, laden zum Backen und Kochen, zum Sitzen und Essen. Die ganze Familie hat hier Platz – von den Kindern bis zu Hund und Katze. Das ist eine Küchenarchitektur, die ganz viel Freiraum bietet.

Die weißen Kunststoff-Fronten sind pflegeleicht und vermitteln Licht und Weite, nicht zuletzt auch Sauberkeit und Hygiene. Die gebogenen Edelstahl-Griffleisten passen farblich toll zu der in Grau gehaltenen Arbeitsplatte wie zum grauen Steinfußboden. Außerdem lassen sie sich gut von hinten fassen, wodurch Fingerabdrücke unsichtbar bleiben.

Die farbigen Regaleinschübe zwischen Ober- und Hochschränken schaffen nicht nur Platz für Fotorahmen, schöne Gefäße und Kochbücher, sondern beleben wunderschön die ansonsten eher kühle Farbgebung. Sonniges Gelb setzt auch den Bereich der Rückwand rund um das Kochfeld in Szene. Gelungener Kontrast: Anschließend passt sich die Nischenverkleidung an die Farbigkeit der Arbeitsplatte an, kombiniert mit einer praktischen Relingstange, die das Silber der Griffleisten wieder aufnimmt.

Tolles Beispiel, wie man den Dunstabzug in Hängeschränken unterbringt und damit gleichzeitig Licht für die Arbeitsfläche schafft. Unter und seitlich vom Kochfeld können Töpfe, Pfannen und Kochbesteck in großen Auszügen griffbereit aufbewahrt werden.

Die Spüle wurde als Ausläufer der L-Küche anders als üblich in den Raum geplant. Wasseranschlüsse können leicht von der Wand her vorverlegt werden.

Rückseitig liegt  eine Thekenplatte auf der Arbeitsfläche. Dadurch ergibt sich ein kleiner Barbereich oder Frühstücksplatz. Dieser wird mit Pendelleuchten zusätzlich ausgeleuchtet und gliedert den Raum. Das bodentiefe Fenster dahinter sorgt für Tageslicht.

All-in: Der schicke Hochschrankblock fasst neben viel Stauraum einen Kühlschrank und ein Gefrierfach nebst Kompakt-Backofen und Dampfgarer.

Fortsetzung folgt: In der nächsten Woche zeigen wir Ihnen an dieser Stelle weitere Beispiel für Küchen-Lösungen.

 
Termin-vereinbaren

Kontakt

Gerne beraten wir Sie zu Ihren persönlichen Küchenwünschen telefonisch oder direkt bei Ihnen Zuhause.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer

Newsletter

Ihr Weg zu Uns:

Click to open a larger map