Der Klassiker der Frottierwaren ist das Handtuch. Wer selbst Handtücher kreieren möchte, kann mit unseren feinen Frotteestoffen im Handumdrehen himmlisch weiche Hand-, Bade- und Strandtücher nähen. Einfach den Frottee auf die gewünschte Größe zurechtschneiden und mit einem Schrägband einfassen. Wähle ein Schrägband in der gleichen Farbe oder ein andersfarbiges, um für einen tollen Kontrast zu sorgen! Wer Handtücher noch individueller gestalten will, kann mit einer Stickerei oder Applikation der eigenen Kreation den letzten Schliff verleihen. Eine tolle Variante des klassischen Babyhandtuchs ist übrigens ein Baby-Kapuzenhandtuch, in welches das Kind rundum eingewickelt werden kann. Sommerfrottee // ECRU (gebrochenes Weiß) // Öko-Tex Standard 100 • 80% CO 20% PL • Breite 155 cm 3. Bei Velours-Frottee werden die Schlingen aufgeschnitten, weshalb sich die Oberfläche besonders weich anfühlt. . Frottee kann mit einer normalen Nähmaschine und den üblichen Nähutensilien genäht und verarbeitet werden. Zum Nähen verwendest du am besten eine Universalnadel NM 80 oder NM 90. Lediglich für das Sticken oder Applizieren sind zusätzlich Avalon-Folie und Stickvlies notwendig.

Die Avalon-Folie wird auf die Applikation geklebt. Die transparente Folie drückt die Schlingen des Frottees nieder, so dass du eine saubere Zickzack-Naht um die Applikationen nähen kannst. Außerdem verfangen sich beim Nähen von Rundungen und Ecken die Schlingen nicht im Nähfuß. Wie jeden Stoff solltest du Frottee vor dem Nähen einmal waschen, denn Baumwolle neigt dazu, sich während des ersten Waschgangs ein wenig zusammenzuziehen. . Frottee aus reiner Baumwolle schrumpft beim Waschen zwischen 1 bis 14 Prozent ein. Du solltest deshalb nicht zu knapp zuschneiden und nähen. Am besten ist es jedoch, den Stoff schon vor der Weiterverarbeitung einmal zu waschen.

. 040 – 3603 3300 040 – 3603 3300oder kostenloser Rückruf in den nächsten 30 Minuten . . . . Die bei uns erhältlichen Frotteestoffe sind trocknergeeignet und können problemlos in der Maschine getrocknet werden. Frottee in einem Wäschetrockner zu trocknen, hat den Vorteil, dass sich der Stoff im Anschluss sehr flauschig anfühlt. Damit er während des Trocknens nicht hart wird, muss er in der Maschine ausreichend bewegt werden, weshalb Sie die Trommel nicht überladen sollten.

Frottee muss und sollte nicht gebügelt werden, da seine Struktur beim Bügeln Schaden nehmen kann. . . . . Verwendet wird Frottee hauptsächlich für Bademäntel, Handtücher und Heimtextilien. In dieser Form kennt ihn sicher jeder aus dem eigenen Zuhause.